Die Chemie-AG

Die Chemie-AG als kontinuierliches Angebot am FJM besteht seit vier Jahren.

Vorher gab es in der Zeit zwischen 1985 und 1990 eine Mineralogie-AG, deren zukünftige Wiederaufnahme eventuell möglich ist. Viele Ehemalige erinnern sich an den leider plötzlich und früh verstorbenen Herrn StD Sauer, der die Mineraliensammlung akribisch verwaltete.

Die heutige Chemie-AG entwickelte sich aus dem Bedürfnis einiger Schüler/innen, als Ergänzung zum Unterricht chemische Fragestellungen vertiefend klären zu können.

Inzwischen treffen sich Jugendliche aus allen Jahrgangsstufen ab Klasse 7 regelmäßig einmal in der Woche im modern und reichhaltig ausgestatteten Schülerübungsraum. Sie finden gemeinsam Wege aus dem Labyrinth chemischer Symbole in schwierigeren Formeln und Reaktionsgleichungen, noch ähnlich wie in den Anfängen der Chemie-AG.

Immer mehr liegt aber der Schwerpunkt des Interesses auf der eigenständigen Durchführung von Experimenten. Es verbinden sich ideenreiche Planung mit labortechnischer Umsetzung und dem „gemeinsamen Erleben“ chemischer Phänomene. Schüler/innen verschiedenen Alters führen zusammen einfache oder kompliziertere Versuche durch. Ältere helfen Jüngeren die chemischen Reaktionen zu verstehen.

Chemie AG chemie2
Vom „Ampel-Versuch“ über „Knisterschokolade“ bis hin zur „Zauberschrift“ ist „alles drin“. Das „Miteinander“ ist ein wichtiges Charakteristikum der AG. Jeder kann Vorwissen und Gestaltungsvorschläge einbringen. Jede Frage ist willkommen. Kurz – wenn „die Chemie stimmt“, stimmt auch bald die Chemie