Der FJM- Planer und das Dalton-Konzept

Das wichtigste und primäre Informations- und Austauschmedium zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern stellt der FJM-Planer dar. Insbesondere für eine erfolgreiche Umsetzung des Dalton-Konzeptes ist die tägliche bzw. regelmäßige Kontrolle des FJM-Planers durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten von zentraler Bedeutung.

Einerseits bietet der FJM-Planer – neben zahlreichen schulbezogenen Informationen – einen umfassenden Überblick über die Termine des Schuljahres, andererseits soll er zugleich ganz wesentlich bei der Organisation des Arbeitens und Lernens helfen sowie Eltern und Er-ziehungsberechtigten Mitteilung darüber verschaffen, wie das Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten ihres Kindes einzuschätzen und zu bewerten ist.

Durch den FJM-Dalton-Stempel erfolgt seitens der Lehrkräfte deutlich erkennbar im FJM-Planer der Nachweis über die Teilnahme am Unterricht in Daltonstunden, bei Bedarf ergänzt durch qualitative Aussagen zum Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten des Kindes. Insofern kommt dem FJM-Planer aus der Perspektive von Eltern bzw. Erziehungsberechtigten auch eine herausragende Bedeutung dabei zu, die Entwicklung des individuellen Arbeits-, Lern- und Sozialverhaltens ihrer Tochter/ihres Sohnes im Blick zu behalten und zu verfolgen.

 

  1. Dalton – woher kommt eigentlich dieses pädagogische Konzept?
  2. Was bedeutet Dalton-Pädagogik am FJM?
  3. Dalton-Pädagogik am FJM: Einführung – Gremien – Kommunikation
  4. Was sind zentrale Unterrichtsprinzipien der Dalton-Pädagogik am FJM?
  5. Besondere Forder- und Förderangebote in Daltonstunden am FJM
  6. Der FJM- Planer und das Dalton-Konzept