Die Geschichte des Fürst–Johann–Moritz–Gymnasiums in Wort und Bild

Der Blick in die Geschichte

Anlässlich unseres 100 Jahre Jubiläums haben wir die Geschichte des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums ausführlich zusammengetragen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und erleben Sie die Geschichte von der Vorstufe im Jahr 1886 bis zum Jubiläum im Jahr 2014. Unterteilt in fünf geschichtliche Abschnitte mit historischen Bildern und interessanten Informationen.

Die ersten Mädchen am FJM
Die Anfänge unserer Schule müssen in einem engen Zusammenhang mit der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung ihrer späteren Patronatsgemeinden Weidenau und Klafeld-Geisweid gesehen werden.

Details

Die siegreiche Bannermannschaft
“Erhebend war es für Lehrer und Schüler, als sie am 21. März 1933 durch das Radion an den Festakten der Garnisonskirche zu Potsdam zur Eröffnung des Reichstages teilnehmen und sich am Abend dieses Tages an dem Schulort veranstalteten Fackelzug beteiligen konnten.”

Details

Blick auf die Schule vom Nöchel
Nach Ende des Zweiten Weltkriegs im Mai 1945 war an Wiederaufnahme des Schulbetriebs kaum zu denken. Im Vordergrund standen existentielle Nöte der Bevölkerung.

 

Details

Das alte Schulgebäude an der Ferndorfstrasse
Mit der Fertigstellung des Oberstufengebäudes, des naturwissenschaftlichen Traktes und der Gymnastikhalle (1965) des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums waren die ärgsten Raumnöte zunächst beseitigt.

 

Details

ABI 02
Der Beginn des Schuljahres 1989/90 war geprägt durch die Festwoche zum 75-jährigen Jubiläum des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums. Die Woche begann am 16. September 1989 mit dem Festakt “75 Jahre Höhere Schule in Weidenau”.

Details