Das Leitbild des
Fürst–Johann–
Moritz–Gymnasiums

Präambel:

Bedingt durch unser Leitbild verstehen wir uns als Schule, in der der Umgang aller am Schulleben Beteiligten von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung auf allen Ebenen geprägt ist. Deshalb sind uns eine gelingende Kommunikation im offenen Dialog und die Anwendung gewaltfreier Konfliktlösungsstrategien ein zentrales Anliegen.

Bedingt durch unser Leitbild verstehen wir  uns als Schule, in der wir gemeinsam Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrem jeweiligen Begabungsprofil in fachlicher und methodischer Hinsicht umfassend und nachhaltig bilden.

Bedingt durch unser Leitbild verstehen wir  uns als Schule, in der wir Vielfalt in besonderer Weise als Bereicherung für alle Gestaltungs prozesse ansehen. Deshalb schätzen wir Individualität auf der Basis gegenseitiger Toleranz und unserer freiheitlich-demokratischen Grundwerte und lernen voneinander.

Bedingt durch unser Leitbild verstehen wir uns als Schule, in der wir Eigenverantwortung und Selbstständigkeit, demokratisches Handeln – auch in den schulischen Mitwirkungsgremien – und soziale Kompetenzen stärken. Dazu gehört, dass unsere Schülerinnen und Schüler das Schulleben aktiv mitgestalten und mitbestimmen.

Bedingt durch unser Leitbild verstehen wir unsere Schule als Lernort, Arbeitsplatz und Lebensraum, zu dessen Pflege, Erhaltung und innovativer Gestaltung alle in gemeinsamer Verantwortung beitragen.

Bedingt durch unser Leitbild verstehen wir uns als Schule, in der wir im Sinne nachhaltigen und verantwortungsvollen Handelns gemeinsam für unsere psychische und physische Gesundheit sorgen.

Konkretisierung der Präambel:

Respekt und Wertschätzung werden gepflegt, indem wir

  • unsere Mitmenschen so behandeln, wie wir selbst behandelt werden wollen
  • Ansprechpartner und Verfahren bereitstellen, die eine angemessene Kommunikation ermöglichen,
  • individuelles inner- und außerschulisches Engagement im sozialen und gesellschaftlichen Bereich wertschätzen und unterstützen,
  • außerfachliche und -unterrichtliche Beratung in Problem- und Konfliktfällen anbieten,
  • Regeln des Miteinanders konkretisieren und einhalten.

Umfassende und nachhaltige Bildung wird ermöglicht, indem wir

  • den Schülerinnen und Schülern ihre eigene Verantwortung für die Bildung bewusst machen und Engagement von ihnen einfordern und unterstützen,
  • gemeinsam mit den Eltern die Leistungsbereitschaft der Kinder fördern und wertschätzen,
  • eine große Vielfalt an AGs anbieten (Musik, Theater, MINT, Sport, Cambridge, DELF etc.),
  • in der Unter-, Mittel- und Oberstufe der individuellen Förderung einen besonderen Stellenwert beimessen,
  • die Schülerinnen und Schüler gezielt auf Abschlüsse, Zertifikate und Wettbewerbe vorbereiten,
  • uns als Lehrkräfte regelmäßig fachlich und methodisch fortbilden.

Vielfalt wird gepflegt, indem wir

  • Heterogenität als Bereicherung wahrnehmen,
  • individuelle Stärken und Talente in das gemeinschaftliche Schulleben integrieren,
  • ein breit gefächertes kulturelles Angebot im Unterricht, in Projekten und in AGs anbieten und die Ergebnisse dieser Arbeit innerhalb und außerhalb der Schule präsentieren,
  • den kulturellen Austausch – auch außerschulisch zum Beispiel durch Reiseangebote – ermöglichen und fördern.

Eigenverantwortung und Selbstständigkeit, demokratisches Handeln und soziale Kompetenzen innerhalb des Leitbildes werden gepflegt, indem wir

  • uns gegenseitig durch Hilfsbereitschaft und Teamfähigkeit unterstützen,
  • im Unterricht auf ein Klima der sozialen Verantwortung füreinander hinwirken,
  • Eigeninitiative der Schülerinnen und Schüler fördern,

Schule als Lebensraum wird gepflegt, indem wir

  • das „gesellschaftliche Leben in die Schule holen” und die „Schule in die Gesellschaft bringen”,
  • darauf bedacht sind, dass sich Lernende und Lehrende in der räumlichen Gestaltung der Schule wohlfühlen,
  • Eigentum achten und pfleglich behandeln.

Psychische und physische Gesundheit werden gepflegt, indem wir

  • sensibel mit den Belastungsgrenzen von Lernenden und Lehrenden umgehen,
  • Voraussetzungen psychischer und physischer Gesundheit im Unterricht thematisieren,
  • erfahrbar machen, dass das Sportangebot die Gesundheit langfristig erhält und Teamfähigkeit fördert,
  • durch vielfältige Initiativen ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und Suchtgefahren schaffen,
  • mit speziell ausgebildeten Beratungsteams bei schulischen und gesundheitlichen Problemen Hilfe anbieten bzw. vermitteln.