FJM

Fürst aktuell Nr. 6

Nr.6 - Januar 2024 (Stand: 30.01.2024)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Mitglieder der FJM-Schulgemeinschaft, 

im neuen Jahr 2024 geht der Monat Januar bereits seinem Ende entgegen und das zweite Schulhalbjahr hat inzwischen begonnen.

Kinder, wie die Zeit vergeht…!

Wir starten den Fürst aktuell Nr. 6 heute mit zwei Rückblicken:

Am Montag, 29. Januar, fand in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in unserem Lichthof eine besondere Veranstaltung statt – eine Lesung, die eigentlich gar keine „richtige“ Lesung war, unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und der Sek. I (Fächer Englisch und Geschichte) aber erkennbar „packte“ und interessierte, was an den überaus zahlreichen engagierten Fragen und Rückmeldungen aus ihren Reihen deutlich wurde. Initiiert und organisiert vom Haus der Wissenschaft der Universität Siegen, in enger Kooperation mit den Fachschaften Englisch und Geschichte der Schule, war die niederländische Autorin Astrid Sy am FJM zu Gast. 

Grundlage eines lebendigen sowie besonders empathiegeleiteten Austauschs in englischer Sprache zwischen der temperamentvollen Autorin, Prof. Dr. Daniel Stein (Seminar für Anglistik/Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft) und den FJM-Schülerinnen und Schülern war der Roman „Nenn keine Namen!“ (2021), aus dem in deutscher Sprache auszugsweise gelesen wurde. In „Nenn keine Namen!“ setzt sich Astrid Sy überaus packend mit dem Thema Holocaust und (Kinder-) Widerstand in Amsterdam im Jahr 1942 auseinander.  

Die erfolgreiche Veranstaltung am 29. Januar soll den Auftakt darstellen für eine Kooperation zwischen dem Haus der Wissenschaft der Universität Siegen und dem FJM, schwerpunktmäßig verortet in dem bereits etablierten Lesungsformat YoungPoetry. Die Terminierung der Auftakt-Veranstaltung orientierte sich dabei ganz bewusst auch am 27. Januar, dem alljährlichen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Ein weiterer Rückblick betrifft den MINT-Bereich, hier die Fächer Mathematik und Informatik an unserem Gymnasium.

Zahlreiche junge FJM-MathematikerInnen und InformatikerInnen haben mit viel Begeisterung und Motivation erneut an der Mathematik-Olympiade und am Informatik-Biber-Wettbewerb teilgenommen.

 

Hier ein Überblick über ihre Erfolge, die sie in vielen Dalton-Stunden, in der Mathematik-Informatik AG, aber auch selbstständig zu Hause vorbereitet haben:

1. Mathematik-Olympiade:

Von den 18 FJM-TeilnehmerInnen der Schulrunde haben schließlich 16 SchülerInnen an der Kreisrunde mit viel Erfolg teilgenommen.

Die FJM-PreisträgerInnen der diesjährigen Kreisrunde sind Leonard Shih (Kl. 5), Zhifei Zhang und Émile Schneider (Kl. 6), Laurin Presse und Felix van Stee (Kl. 7), sowie Ben Bylebyl (Kl. 9). 

Leonard Shih, Zhifei Zhang und Laurin Presse werden zudem an der Landesrunde in Aachen teilnehmen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

2. Informatik Biber-Wettbewerb:

Im November 2023 nahmen mehr als eine halbe Million SchülerInnen an Deutschlands größtem Online-Informatik-Schülerwettbewerb teil. 

117 FJM-SchülerInnen von der Klasse 5 bis zur Jahrgangsstufe Q2 waren auch in diesem Schuljahr wieder dabei. Von diesen haben 94 SchülerInnen Preise oder Anerkennungen bekommen: 

Émile Schneider und Omar Sioufi (Kl. 6) haben dabei je einen 1. Preis  gewonnen; Leonard Daudrich, Mark Diderle und Zhifei Zhang (Kl 6), Laurin Presse (Kl. 7) und Tom Schnurr (Q2) jeweils einen 2. Preis.

42 SchülerInnen haben zudem je einen 3. Preis gewonnen.

45 FJM-SchülerInnen und Schüler haben besondere Anerkennungen bekommen. 

 

Wir sind sehr stolz auf Euch und gratulieren Euch ganz herzlich!

Aktuelle Terminmitteilungen:

Am kommenden Freitag, 2. Februar, findet ab 18:00 Uhr bereits zum zweiten Mal im Lichthof der Schule der FJM-Winterball statt, organisiert von unserer engagierten SV in Anknüpfung an dessen überaus erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr. Wir freuen uns auf die Neuauflage dieser besonderen Veranstaltung und danken unserer SV sowohl für die Initiative als auch für die umfassende Organisation des Winterballs!

 

Auf Grund der winterlichen Witterung mussten wir die Sitzung des Dalton-Beirats am 15. Januar leider kurzfristig absagen. Vor diesem Hintergrund laden wir das Dalton-Beratungsgremium für einen neuen Sitzungstermin in die Bibliothek unseres Gymnasiums ein – am Montag, 19. Februar, um 17:30 Uhr. Zur Teilnahme an der Sitzung des Dalton-Beirats sind selbstverständlich diejenigen Vertreterinnen und Vertreter aus Schülerschaft, Elternschaft und Lehrerkollegium eingeladen, die auch bei der letzten Sitzung im Juni 2023 anwesend waren. Zugleich möchten wir dieses Beratungsgremium aber auch für weitere Interessierte öffnen – und bitten deshalb um Rückmeldung der Teilnahme an der Sitzung des Dalton-Beirats bis Donnerstag, 15. Februar, über das Sekretariat.  

 

Nochmals die Erinnerung an diesen wichtigen Termin:

An dem Samstag, der zwei Wochen vor Ostern liegt, also am 16.03.2024, ab 18.00 Uhr, findet traditionsgemäß der nächste FJM-Alumnitag statt.

Seit 2014, dem Jahr mit den großen Feierlichkeiten zu unserem 100-jährigen FJM-Schuljubiläum, veranstalten wir inzwischen schon diese erfolgreiche Mischung aus Ehemaligentreffen und Schulparty, unterbrochen nur durch die Coronajahre 2020 und 2021. 

Nähere Informationen zum FJM-Alumnitag 2024 folgen in Kürze.

 

Bewegliche Ferientage im ersten Quartal 2024:
Rosenmontag, 12. Februar
Faschingsdienstag, 13. Februar

Erster Pädagogischer Tag für das Kollegium der Lehrkräfte/Studientag für die Schülerinnen und Schüler:  
Aschermittwoch, 14. Februar

 

Personalsituation:

Frau Ursula Frischmann-Wurm, ehemalige Referendarin an unserer Schule, und seit 2021 befristet mit vollem Stundenumfang als Lehrerin mit den Fächern Deutsch und Englisch sowie als Klassenlehrerin am FJM tätig, wird uns zum 1. Februar 2024 leider verlassen, um eine feste Planstelle an einer anderen Schule anzutreten. Wir bedauern ihren Weggang sehr, wünschen ihr für den Start an der neuen Schule jedoch alles erdenklich Gute!

Die Lerngruppen von Frau Frischmann-Wurm werden in der Sek. I in Kürze von Frau Gülnur Rabia Akgün (Akg) im Fach Englisch, sowie von Frau Arjeta Sylejmani (Syl) im Fach Deutsch übernommen. 

Den beiden neuen Kolleginnen wünschen wir ebenfalls einen guten Start an unserem FJM und heißen sie ganz herzlich willkommen! 

Künstliche Intelligenz (KI) – Leistungserbringung in der Schule:

Liebe Schülerinnen und Schüler – den letzten Abschnitt des Fürst aktuell Nr. 6 möchte ich am Beginn des zweiten Schulhalbjahres dafür nutzen, um Euch das Thema KI/ChatGPT bezogen auf unser schulisches Arbeiten und Lernen nahezubringen und Eure Aufmerksamkeit auf dessen Chancen und Risiken zu lenken. Aber natürlich sind auch Eure Eltern gern zum Lesen eingeladen… 😉

Die rasant zunehmende Bedeutung von KI in fast allen Lebensbereichen wird unsere Gesellschaft insgesamt, in besonderer Hinsicht aber den Schulbetrieb sowie den Unterricht in der Zukunft maßgeblich verändern, vielleicht noch weitreichender, als wir uns das heute vorstellen können. 

Viele von Euch nutzen bereits KI/ChatGPT – und das ist auch gut und richtig so. Denkt aber bitte daran, dass Ihr immer und überall so präzise wie möglich darauf hinweist bzw. es entsprechend belegt, wenn Ihr KI/ChatGPT für die Erbringung schulischer Leistungen einsetzt – z. B. bei der Erledigung von Dalton-Aufgaben, bei der Erstellung von eigenständigen Texten, oder auch bei der Gestaltung von Präsentationen oder Referaten.

Besonders brisant wird der Einsatz von KI/ChatGPT jedoch im Rahmen von Klassenarbeiten und Klausuren bzw. schriftlichen Leistungsüberprüfungen in der Schule: In allen Formen solcher schriftlichen Leistungsüberprüfungen ist ein Einsatz von KI/ChatGPT generell und ohne Ausnahme nicht gestattet. 

Jede Verwendung von KI/ChatGPT in oder während einer Klassenarbeit oder Klausur wird als Täuschungsversuch bewertet und im Regelfall mit der Note 6 bewertet. 

Dafür reicht bereits der Verdacht des unerlaubten Einsatzes von KI/ChatGPT während einer Klassenarbeit oder Klausur, der bei der Korrektur durch die Lehrkräfte entstanden ist. Die Kolleginnen und Kollegen haben grundsätzlich immer die Möglichkeit, im Rahmen einer mündlichen Zusatzprüfung zu kontrollieren, ob und inwieweit fragliche Passagen in einer schriftlichen Arbeit auf erlerntem Wissen oder verbotener Nutzung von KI/ChatGPT beruhen.

Da wir im ersten Schulhalbjahr in Sek. I und Sek. II bereits mit einigen Fällen dieser Art konfrontiert wurden, hier nun mein dringender Appell: Bitte nutzt KI/ChatGPT sinnvoll, redlich und wahrhaftig, wenn dadurch auch wirklich Euer eigenes Arbeiten und Lernen im schulischen Alltag zielführend unterstützt wird. 

Aber bitte unterlasst in jedem Fall die Nutzung von KI/ChatGPT im Rahmen von Klassenarbeiten, Klausuren oder schriftlichen Leistungsüberprüfungen, ganz egal, auf welche Weise diese auch geschehen mag. 

Es handelt sich dabei grundsätzlich immer um einen Täuschungsversuch mit entsprechenden Folgen.

Erinnerung – Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2024/2025:

Für alle weiterführenden Schulen in städtischer Trägerschaft, die nicht am vorgezogenen Anmeldeverfahren für das kommende Schuljahr teilnehmen (das betrifft in Siegen nur die Gesamtschulen), beginnt der Anmeldezeitraum am Samstag, 17.02.2024, und endet am Mittwoch, 21.02.2024. 

Die genauen Anmeldezeiten am FJM:

Samstag, 17. Februar 2024: 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Montag, 19. Februar, bis Mittwoch, 21. Februar 2024: 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Nähere Informationen zum Anmeldeverfahren finden Sie auf der Homepage.

Und das FJM-TV???
Einfach mal wieder reinschauen…!
Soviel für heute – mit ganz herzlichen Grüßen

Ihr/Euer
Rüdiger Käuser

Der Fürst zum download

 
Scroll to Top